Informationen über unsere AutorInnen

Nina Holland ist Mitarbeiterin der Nichtregierungsorganisation Corporate Europe Observatory. Sie lebt in Amsterdam. Der Text entstand unter Mitarbeit von Els Wijnstra von der argentinischen Organisation Grupo de Reflexion Rural.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Ein politischer Albtraum

    Interview mit
    Nina Holland , 29. April 2016

    In der EU tobt noch immer ein Streit um die rechtliche Einordnung von Pflanzen, die unter Verwendung neuer Gentechnik-Verfahren hergestellt wurden. Kritische Stimmen fordern eine Regulierung nach der Gentechnik-Gesetzgebung, die Biotech-Industrie hofft auf die vollständige Deregulierung. Alle warten darauf, dass die EU-Kommission ihre rechtliche Bewertung veröffentlicht.

  • Runder Tisch für verantwortliche Soja

    Von
    Nina Holland , 8. September 2008

    Der Runde Tisch für verantwortliche Soja ist ein Versuch weniger Nichtregierungsorganisationen, mit den Agrarkonzernen ein Abkommen für die Soja-Produktion zu entwickeln. Grundsätzliche Kritik hat in der Runde nichts verloren.